Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wir in der Krise

Nun gehen wir allmählich schon in den vierten Monat des Lockdowns und wenn auch überall schon hübsch gelockert wird, werden wir wohl noch eine ganze Weile warten müssen bis es für uns weiter geht. Der 31. August ist so etwas wie ein magisches Datum, denn ab dann könnte es mit unseren Märkten und Messen wieder losgehen. Unser Online-Geschäft geht eher mässig, da hat sich nicht viel geändert. Und so tun wir das, was viele tun: Wir kümmern uns darum, dass unsere Kinder ihre Schule irgendwie auf die Reihe bekommen, verschönern Haus und Garten und versuchen optimistisch zu bleiben. Klar ist, dass wir niemals einfach an dem Punkt wieder ansetzen können, an dem wir vor über drei Monaten aufgehört haben. Die Welt dreht sich weiter, aber vor allem jeder einzelne Mensch lebt und entwickelt sich weiter. Wie wir aus dieser Krise wieder hinauskommen liegt bei jeder und jedem selbst. Was sich ändert ist die Gewissheit, das Planen des Morgen. Wir lernen gerade, mit vielen Unwägbarkeiten zu leben, uns an Gegebenheiten anzupassen, die morgen auch schon wieder andere sein können. Vielleicht müssen wir uns von manchen Gewohnheiten (nur auf Zeit?) ja auch trennen. Vielleicht steigert das ja unsere Neugier, unsere Flexibilität, die Akzeptanz für neue Bahnen, neue Wege. Nur die Angst sollten wir nie regieren lassen.

Wir freuen uns darauf, euch wieder zu sehen. Die Möglichkeiten im zweiten Halbjahr 2020 werden beschränkt sein. Wir haben bisher nur drei Zusagen für Märkte, andere Veranstalter vertrösten einen noch (Geduld), manche liebäugeln schon jetzt mit einer Absage ihres Marktes. Und so wird das Wiedersehen womöglich doch länger dauern. Aber wir werden gestärkt aus dieser Zeit hervorgehen und schön wäre es doch, wenn wir solidarischer, empathischer, neugieriger und freundlicher wären. Warum nicht?

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

NEU: Geschenkpaket

2un° handelt – jetzt könnt ihr unser tolles Geschenkpaket erwerben. Da unsere Märkte wohl mindestens bis Ende August nicht stattfinden werden, wir also keine Einnahmen mehr haben, ihr aber bestimmt trotzdem das ein oder andere Geschenk (oder einfach nur ein wenig Aufmunterung durch ein paar liebevoll handmade hergestellte Dinge) braucht, haben wir ein kleines Geschenkpaket zusammengestellt. Ihr könnt ein solches direkt in unserem Shop erwerben. Es wird euch dann (zur Zeit sogar portofrei) zugeschickt.
Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns gerade auch in diesen Zeiten unterstützen würdet.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Willkommen 2020

Herzlich willkommen neues Jahr. Hat 2un° ein paar Vorsätze für das neue Jahr? Vielleicht den, da weiter zu machen wo wir im letzten Jahr aufgehört haben? Am 24. Dezember um 8 Uhr im Mercato-Zelt beim tollwood in München, als alles eingepackt war? Oder am 9. Dezember abends, als wir schweren Herzens, aber der Vernunft gehorchend den Markt im Stadtgarten Köln absagen mussten? Oder am 6. Dezember, als die große Lametta-Geburtstagstorte durch das tollhaus in Karlsruhe rollte? Als am 23. November unsere tollwood-Hütte stand und glänzte und leuchtete? In der Ottakringer Brauerei auf den alten Eichenbohlen? Emmendingen, Frankfurt, das Fest in Karlsruhe, Mützingen oder im Hafen in Innsbruck? 2019 hat Spaß gemacht. Wir hatten Glück mit dem Wetter. Wir wären auch gerne beim Kulturufer dabei gewesen, in Hamburg und anderswo (wie schon gesagt, auch in Köln). Manchmal klappt nicht alles, aber das gehört dazu.

Unsere Vorsätze für 2020? Mal sehen. Unseren Webauftritt schöner zu gestalten. Öfter mal was zu schreiben. An ein paar noch unklaren Ideen weiter zu arbeiten. Neue Orte zu entdecken. Überhaupt: Das Jahr der Entdeckungen. Die Nase in den Wind zu halten, zu schnuppern, was da kommt. Weniger Ressourcen zu verbrauchen, ihr wisst schon. Die Dinge ein bisschen besser zu machen, vielleicht sogar die Welt, wenn das geht. Vielleicht ein paar Worte weniger, weniger Internet und dafür mehr Aktion. In diesem Sinne: Auf ein gutes Jahr.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Es ist Sommer, lala lalalalala

Der Juni war steigerungsfähig, die Temperaturen allemal, die heute auf ein Allzeithoch gestiegen sind, der Pool ist zum Glück nur ein paar Schritte entfernt. Im Wendland war es wieder einmal wunderbar, wenn die ersten Nächte im Zelt auch ziemlich kalt waren, so gab es wie immer tolle Leute, alte Bekannte und viele neue Gesichter, so schöne Gespräche und ein wenig Geld haben wir auch verdient. Danke. Dann haben wir ein bißchen Urlaub mit der Familie gemacht, Mecklenburger Seenplatte, zusammen mit dem Wendland fast drei Wochen “kaum Netz”, so richtig Online-Fasten (inzwischen ist unser Shop aber wieder betriebsbereit). Zwei heftige Unwetter in Rheinsberg und am Labussee, aber auch Sonnenbrand beim Kanufahren und jeden Tag ein bis zehn mal Baden irgendwo zwischen Kleinzerlang und Mirow.

Kaum zurück im Südwesten dann noch die Ladenburger Gartenlust unter majestätisch alten Bäumen, alles wandelt und schaut und die ersten Bestellungen trudeln hier auch schon ein. Und jetzt lassen wir ein wenig die Füße baumeln (in den kalten Pool), bevor es übernächstes Wochenende nach Weikersheim geht (6. und 7. Juli), im Angesicht des Schloßes beim Kultursommer, um dann kurz vor den großen Ferien beim Fest in Karlsruhe nochmal ordentlich zu kumulieren (19. bis 21. Juli) im Kreativdorf, dem Markt für Kunsthandwerk und Design mit Standbetreuung bis Mitternacht.

Danach wären wir so gerne beim Kulturufer in Friedrichshafen dabei gewesen, leider hat es in diesem Jahr nicht geklappt, aber wir bleiben dran und werden es uns fürs nächste Jahr ganz fest wünschen (und alle Teller leer essen und alle verfügbaren Daumen drücken). Bleibt für den August noch das Museumsuferfest in Frankfurt, letztes Augustwochenende, für uns mitten in den Sommerferien, also fahren wir mit der ganzen Familie hin, wie immer vom sagenhaften Feuerwerk überm Main am Sonntag gekrönt und vielleicht gibts danach noch ein wenig Mittelmeer. Bis dahin geben wir erstmal wieder zurück an den Pool.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Maibowle

Karlsruhe Anfang Mai 2019. Gerade sind die Osterferien zu Ende gegangen, da gab es noch einen kleinen Nachschlag in Form des Mai-Feiertages. Eine Radtour zum Grötzinger Baggersee (ohne Baden), zum Eis in die Durlacher Altstadt und am Nachmittag in den Biergarten (griechische Mezze lauwarm und Retsina eiskalt). Der Garten blüht, Apfel und Flieder verabschieden sich schon, dafür ist die Glyzinie dran und die Rosen legen los.

Wir fahren jetzt erst mal nach Scheyern, ins wunderschön morbide Klostergut (zwischen Pfaffenhofen/Ilm und Schrobenhausen) (Wem auch das spanische Dörfer sind – zwischen Ingolstadt und München). Endlich mal wieder im Mai, nachdem es in den letzten Jahren nur noch die Oktoberveranstaltung gab, aber heuer ist Jubiläum, da dürfen wir auch im sonnigen Mai mal raus – und siehe da, fürs Wochenende kündigt sich ein Wintereinbruch an. Ganz so schlimm wirds schon nicht werden und Scheyern lohnt – auch wenn der Eintrittspreis auf Grund vieler Umstände recht hoch ist (die Standgebühren sinds im Übrigen und Vergleich auch) – für die tollen Künstler, die gute Organisation und eben das ganze Drumherum. Samstag und Sonntag, 4. und 5. Mai, von 10 bis 19 Uhr. Kunst im Gut, Scheyern.

Am Samstag, den 18. Mai haben wir dann ein Heimspiel in Karlsruhe, da ist Kunsthandwerkermarkt auf dem Stephansplatz, schön innerstädtisch gelegen und eine hübsche Alternative zum Samstags-Shopping auf der Kaiserstraße. Die Webseite ist ein bißchen dünn und könnte peppiger daher kommen, aber man erfährt bei Interesse etwas über die (Gebühren-)Satzung für Spezialmärkte der Stadt Karlsruhe oder das aktuelle Wetter (12,3°, bewölkt), die Öffnungszeiten verstecken sich dafür (10-18 Uhr). Trotzdem vorbei kommen, es ist was los! Freier Eintritt!

Direkt einen Tag später sind wir dann auf Achse, am 19. Mai geht es die Bergstraße hoch nach Darmstadt in die Centralstation. Eintagsladen heißt es dort, auch wenn es diese Veranstaltung inzwischen doch schon viele Male gegeben hat. Guter Kaffee, wenn ich mich recht erinnere und knackige Öffnungszeiten (14 bis 18:30 Uhr), wer rechnen kann kommt auf viereinhalb Stunden Zeit zum Stöbern und Nette-Designer-Kennenlernen und Schnell-schnell-schnell Noch-Was-Mitnehmen. Dafür kein Eintritt und central gelegen…

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Emmendingen

und schon wieder ein halbes Jahr rum. Es geht nach Emmendingen an diesem Wochenende, zwischen Schloß und Marktplatz lädt der Künstlermarkt mit Kleinkunst, Kunsthandwerk und Gebrauchtwarendesign. Wir stehen dieses Mal wieder auf dem Schloßplatz, mit Blick auf die Berge und dem Schloß im Rücken….Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. April jeweils von 11 bis 18 Uhr. Bringt gutes Wetter mit.

Markgrafenschloß (Foto:Jörgens.mi unter Creative Commons)
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Auf gehts

…endlich ist es soweit, wir öffnen unsere Türen, Fenster und Tore und lassen uns mal wieder in der großen, weiten Welt blicken. Erste Station unserer Frühjahrstournee ist das wunderschöne Innsbruck, dort sind wir im Hafen zu Gast. Samstag, den 23. und Sonntag, den 24. März jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Und es gibt auch schon einige weitere Termine im Frühjahr, so die Anhäusser Mühle in der Pfalz und der Künstlermarkt in Emmendingen. Später, im Mai sind wir dann auch noch in Scheyern, Karlsruhe und Darmstadt. Die genauen Termine wie immer auf unserer Homepage.

Also, lasst die Sonne in eure Herzen und kommt vorbei. Auf ein schönes 2019.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Raus aus dem Winterschlaf

So, nachdem der Januar wintertechnisch noch sehr glimpflich an Karlsruhe vorbei geschrammt ist (mal gespannt, was noch kommt), sind wir wieder aufgetaucht, haben dem Shop ein leicht verändertes Gesicht gegeben und sind dabei, einige weitere unserer unverwechselbaren Einzelstücke einzupflegen.

Vor allem aber möchten wir euch heute auf einen wunderschönen Artikel verweisen, der in der Januarausgabe von “Mein Ländle” erschienen ist, sechs informative und auch schön anzusehende Seiten über euer Lieblings-Upcycling-Label. Die Zeitschrift gibts in Baden und Württemberg quasi überall, bundesweit muß man wohl den Bahnhofsbuchhandel aufsuchen – lohnen tut es sich aber so oder so.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Versand im Shop

Wir haben jetzt im Shop eine zweite Versandkostenpauschale eingeführt, die vor allem für Kleinartikel und Bücher gilt. Dinge, die wir im Brief verschicken können, kosten jetzt nur noch 2,60 € Versand deutschlandweit. Ins EU-Ausland haben wir ebenfalls eine zweite Versandkostenpauschale eingeführt, hier kostet der Versand für Kleinartikel und Bücher 4,90€.